Bilder

Team

lucaSandoLeoLuca, Pintowallach, Jahrgang 1996

Luca ist ein gut ausgebildetes Westernpferd. Er hat mich zuverlässig durch alle Prüfungen getragen. Luca ist temperamentvoll und sensibel. Er ist ein gutes Schulpferd, was wert darauf legt korrekt geritten zu werden, sonst geht er seine eigenen Wege. Durch seine hohe Ausbildung kann er fortgeschrittenen Reitern schwere Lektionen beibringen, trotzdem ist er auch ein sehr braves Anfängerpferd. Luca liebt Kinder und hat ein besonderes Gespür für die speziellen Bedürfnisse jedes einzelnen Menschen. Seine Sensibilität macht ihn zu einem tollen Therapiepferd und einem perfekten Spiegel in Coachingprozessen. Mittlerweile ist er schon ein älterer Herr, der nur noch schonend und hauptsächlich mit Kindern eingesetzt wird.

cino

Cappuccino La Primera, Criollowallach, Jahrgang 2007

Cappuccino ist ein selbstbewusster gut ausgebildeter junger Wallach, der im Reitunterricht fleissig ist und trotzdem nicht mehr macht als nötig. Schlau und faul. Eine gute Kombination. Er beherrscht viele hohe Lektionen und hat Luca mittlerweile abgelöst, so dass er nun derjenige ist, der mich auf meinen Fortbildungen unterstützt.
In der Therapie ist er so gelassen, dass er Therapieklienten eine besondere Vertrautheit vermittelt.  Selbst in der Arbeit mit körperlich stark eingeschränkten Personen, sowie mit sehr unkontrollierten bleibt er immer verlässlich.

Cappuccino ist nicht nur beim Reiten stets gut gelaunt mit dabei, sondern macht auch bei anderen Herausforderungen, wie z.B. Schlittenfahren gerne mit!

Suerte La Primera, Jahrgang 2011
suerte

Suerte ist unser Neuzugang. Sie stammt, wie Cappuccino aus der LaPrimera-Zucht.
Sie besticht durch ein neugieriges, ausgeglichenes Wesen und ist mit ihrer zugewandten Art eine häufige gewählte Partnerin in Therapieeinheiten.
Erste Erfahrungen unter dem Sattel konnte Suerte schon sammeln und war dabei stets freundlich und aufmerksam. 
Suerte wird nur für die Einheiten am Boden eingesetzt, bei der sie mit ihrer dominanten, selbstbewussten Art besonders für die therapeutische Arbeit geschätzt wird.
Marie LunaLuna, Jahrgang 2010

Die pferdegestützte Therapie wird, nach Absprache, durch einen weiteren tierischen Helfer unterstützt. Meine Dalmatinerhündin, bringt durch ihr aufgewecktes Wesen Kinderaugen zum Strahlen, ist begeisterungsfähig und bietet die Möglichkeit klare Kommunikation zu üben.


 

Nina HeidigNina Forster

  • Diplom-Psychologin
  • Weiterbildung zum pferdegestützten Coaching beim Centro Hipico
  • Trainerin C- Westernreiten EWU (Deutscher Olympischer Sportbund)
  • WRA III (bronzenes Westernreitabzeichen, EWU)
  • Longierabzeichen IV, FN Basispass Pferdekunde,
  • 5 jährige Mitarbeit im Förderverein Mensch und Tier
  • 4 Monatiges Praktikum bei der Münchner Schule für Körperbehinderte im Bereich Hippotherapie (München)
  • 3 Monatiges Praktikum bei Reittherapeutin nach Feldenkreis (Brodersby)
  • 6 Monatiges Praktikum bei Psychologischer Psychotherapeutin/Reitpädagogin; pferdegestützte Psychotherapie (Berlin, anerkannt vom DKThR)
  • Einzelhandelskauffrau